Bärlinde kam gemeinsam mit Strombuli und Nuria zu uns. Sie sind neben einer vielbefahrenen Straße von jemanden betreut worden, der sie anscheinend an die Hütten von uns angebunden hatte, damit sie nicht auf die Straße laufen und überfahren werden. Die Leute haben sich aber darüber aufgeregt, daher sind sie jetzt bei uns.

Bärlinde versteht sich mit Menschen und Hunden. Sie hat leider Tumore am Gesäuge und wird jetzt erst einmal untersucht. Sie ist definitv ein Herdenschutzhund und benötigt ein Zuhause bei einer Familie, die mit Hunden dieser Rasse Erfahrung haben.


Herdenschutzhunde zeichnen sich aus durch eine hohe Selbstständigkeit. Klingt anfangs nicht schlecht kann aber sehr bald sehr problematisch werden. Sobald ein Herdenschutzhund es für nötig befindet, trifft er selbstständige Entscheidungen. Im eher harmlosen Fall kann das dazu führen, dass der Hund alle Menschen in den Garten /Haus / Wohnung hereinlassen wird, jedoch nur noch unter Protest wieder rausgehen lässt. Im schlimmeren Fall kann sehr problematisches Verhalten auftreten. Falls der Hund statt wie in der Natur seine Herde seine Menschen verteidigen will, kann es besonders wegen seiner oftmals stattlichen Größe schnell zu ernsthaften Verletzungen kommen. Immerhin sind Herdenschutzhunde auch in der Lage, im Alleingang einen Wolf zu erlegen oder die Herde gegen Bären zu verteidigen. Enger Kontakt zum Menschen ist daher für viele Rassen unter den Herdenschutzhunden sehr wichtig. Nur dieser kann dazu führen, dass der Hund – wenn er dem Menschen vertraut – seine Handeln nach dem Menschen richtet, statt selbst zu entscheiden.

 

Update 09.07.2019:

Bärlinde war gestern beim Röntgen. Sie hat einen Punkt auf der Lunge. In 30 Tagen wird nochmal kontrolliert, ob es sich um Metastasen handelt. Hoffen wir das Beste für sie.


Bärlinde came to us together with Strombuli and Nuria. They were looked after by someone who had apparently tied them to our huts so that they would not run onto the road and be run over. But the people were upset about it, so they are with us now.

Bärlinde gets along with people and dogs. Unfortunately she has tumours on her breast and is now being examined. She is definitely a herd protection dog and needs a home with a family that has experience with dogs of this breed.

Herd protection dogs are characterized by a high degree of independence. Sounds not bad in the beginning but can become very soon very problematic. As soon as a guard dog finds it necessary, he makes independent decisions. In the rather harmless case this can lead to the fact that the dog will let all people into the garden / house / apartment, but will only let them go out again under protest. In the worse case very problematic behaviour can occur. If the dog wants to defend his people instead of his herd as in nature, serious injuries can quickly occur especially because of his often stately size. After all, guard dogs are also able to kill a wolf on their own or to defend the herd against bears.
Close contact to humans is therefore very important for many breeds among the guard dogs. Only this can lead to the fact that the dog - if it trusts humans - directs its action after humans, instead of deciding itself.

 

Update 09.07.2019:

Bärlinde went to an x-ray yesterday.  She has a spot on her lung. In 30 days she will be checked again for metastases. Let's hope for the best for her.

Sie wollen helfen? Mit einer ...

Sie wollen dieses Tier adoptieren? Dann füllen Sie bitte dieses Formular aus.

Mit einer Patenschaft helfen Sie, damit wir die Tiere versorgen können.

Hier finden Sie einen Überblick, wie auch Sie uns helfen können.


Oder schauen Sie in unserem virtuellen Spendenshop vorbei: