Luna ist noch etwas ängstlich und lässt sich nicht anfassen, ist aber freundlich und lieb mit Artgenossen. Sie ist keinesfalls aggressiv, versteckt sich aber bei ihr Unbekanntem.
 
Sie hat vor allen Menschen Angst und kann nicht berührt werden. Jedes Mal, wenn wir ihr die Entwurmung und jährliche Impfung verabreichen, sollten wir sie betäuben. Aber wir denken, wenn sie aus dem Tierheim raus und in eine andere Umgebung kommt, kann sich ihr Verhalten ändern, aber das braucht Zeit.
 
Mit Geduld und Zeit und Leckerchenregen wird sich das aber bestimmt geben!
Ein liebevolles Zuhause mit einem oder mehreren Hunde zu ihrer Gesellschaft wären sicherlich hilfreich!

 

Update vom 09.11.2021:
Luna geht es nicht gut. Am 19. Oktober wurde ihr Kopf geröntgt und Untersuchungen gemacht, da ihr Kopf immer größer wurde. Der Tierarzt meint, es liegt wahrscheinlich an ihren Zähnen. Sie bekam bis vor einigen Tagen Antibiotika, dann wurde sie erneut geröntgt, um zu prüfen, ob sich etwas gebessert hat, oder die Zähne gezogen werden müssen.

Arztbericht 1:
Ergiebige Zellabstriche mit blutigem Hintergrund, Epithelzellen vom Respirationstyp, Plattenepithelzellen, Neutrophile, Makrophagen. Seltene kleine Lymphozyten. Chronische aktive Entzündung.
Empfehlung: Rhinoskopie mit Biopsie und histopathologischer Untersuchung. Ein neoplastischer Prozess kann nicht ausgeschlossen werden.

Arztbericht 2:
Blutung aus dem linken Nasenloch. Enophtalmykus linkes Auge. Radiologisch wird eine Knochenlyse auf der Höhe des linken Nasenbogens beobachtet, eine strahlungsbedingte Trübung der linken Nasenscheidewand, Lyse. Es sind keine Lungenmetastasen zu sehen. Vermutliche Diagnose: Tumor in Höhe des Schädels, Infektion.
Empfehlung:
Bakteriologische Untersuchung und Antibiogramm des auf einem Tupfer gesammelten Nasensekrets aus dem linken Nasenloch.

Der Arzt hat Proben aus der Nase entnommen und sie ins Labor geschickt.
Es wurden keine Bakterien gefunden.

 

Luna würde sich sehr über Paten freuen, die helfen, die Kosten für ihre medizinische Untersuchung und Behandlung zu decken.


Luna is still a bit anxious and can not be touched but she is friendly with conspecifics. She never is aggressive but hides from unknowns.
 
She is frigthened of people in general and cannot be touched. Each time we make the deworming and the annual vaccine, we should tranquilize her. But we think that if she will be out of the shelter and in another enviroment, she can change her attitude for sure. But it needs time.
 
With patience and time and a rain of treats that will sure abate!
A loving home with one or more dogs for her company would certainly be helpful!

 

Update 09.11.2021:
Luna is not well. On 19 October, her head was x-rayed and examinations were done as her head was getting bigger and bigger. The vet thought it was probably due to her teeth. She was given antibiotics until a few days ago, then she was x-rayed again to see if anything has improved or if the teeth need to be pulled.

Medical report 1:
Rich cell smears with bloody background, respiratory type epithelial cells, squamous cells, neutrophils, macrophages. Rare small lymphocytes. Chronic active inflammation.
Recommendation: Rhinoscopy with biopsy and histopathological examination. A neoplastic process cannot be ruled out.

Medical report 2:
Bleeding from the left nostril. Enophthalmyc left eye. Radiologically, bone lysis is observed at the level of the left nasal arch, radiation-induced opacity of the left nasal septum, lysis. No lung metastases are seen. Presumptive diagnosis: tumour at the level of the skull, infection.
Recommendation:
Bacteriological examination and antibiogram of nasal secretion collected on a swab from the left nostril.

The doctor took samples from the nose and sent them to the laboratory.
No bacteria were found.

Luna would be very happy to receive sponsors to help cover the costs of her medical examination and treatment.

Sie wollen helfen? Mit einer ...

Sie wollen dieses Tier adoptieren? Dann füllen Sie bitte dieses Formular aus.

Mit einer Patenschaft helfen Sie, damit wir die Tiere versorgen können.

Hier finden Sie einen Überblick, wie auch Sie uns helfen können.


Oder schauen Sie in unserem virtuellen Spendenshop vorbei: