Trisha kam mit ihren sechs Welpen Abbey, Blake, Tyler, Balu, Rusty & Miley zu uns.

Es ist ein Wunder, dass sie noch leben. Sie haben ihre ersten Lebenswochen an einem elenden Ort voller Gefahren überlebt und sind nun in Sicherheit in unserer "Island of Hope"

 

Iulian und unsere Besucher sahen Trisha schon, als sie noch trächtig war. Sie konnten sie leider nicht sofort mitnehmen, da unsere Island of Hope mal wieder völlig überfüllt war. Grig fuhr ein paar Tage später wieder zu diesem Ort, um sie zu suchen und mit in die Station zu nehmen. DochTrisha hatte ihre Welpen schon bekommen - sie befanden sich unerreichbar unter einer Betonplatte in einem Loch. Grig musste also warten, bis sie von selbst herauskommen.

Sie fuhr jeden Tag zu diesem Ort um die Hündin zu füttern und nach ihnen zu sehen und eines Tages kamen auch die Welpen aus ihrem Versteck.

Da die Station zu diesem Zeitpunkt überfüllt war, fuhr Grig zurück, um Futter für die Welpen zu holen und organisierte einiges, um ein freies Gehege für die kleine Familie zu haben und holte sie am nächsten Tag ab.

 

Allen geht es nun gut, allerdings hat Trisha leider Herzwürmer. Sie wird aber bereits dagegen behandelt und würde sich - sobald sie wieder ganz gesund ist - sehr über ein eigenes Zuhause freuen. Sie ist eine sehr freundliche Hündin, sowohl Menschen als auch anderen Hunden gegenüber. Sie liebt es, bei uns zu sein und sucht viel Nähe und Liebe.


Trisha came to us with her six puppies Abbey, Blake, Tyler, Balu, Rusty & Miley.

It is a miracle that they are still alive. They survived their first weeks of life in a miserable place full of dangers and are now safe in our "Island of Hope".

 

Iulian and our visitors already saw Trisha when she was still pregnant. Unfortunately they couldn't take her with them immediately because our Island of Hope was once again completely overcrowded. A few days later Grig drove back to this place to look for them and take them to the station. But Trisha had already given birth to her puppies - they were inaccessible under a concrete slab in a hole. So Grig had to wait until they came out on their own.

She drove to this place every day to feed the mother and look after her and one day the puppies also came out of her hiding place.

Since the station was overcrowded at that time, Grig went back to get food for the puppies and organized some things to have a free kennel for the small family and picked them up the next day.

 

All are well now, but Trisha unfortunately has heart worms. But she is already being treated and would be very happy to have her own home as soon as she is well again. She is a very friendly dog, towards both humans and other dogs. She loves to be with us and looks for a lot of affection and love.

Sie wollen helfen? Mit einer ...

Sie wollen dieses Tier adoptieren? Dann füllen Sie bitte dieses Formular aus.

Mit einer Patenschaft helfen Sie, damit wir die Tiere versorgen können.

Hier finden Sie einen Überblick, wie auch Sie uns helfen können.


Oder schauen Sie in unserem virtuellen Spendenshop vorbei: