Cyril, das ist wieder einer dieser besonderen Kandidaten, die uns jeden Tag auf's Neue zeigen, wie großartig Hunde sind. Wir bekamen einen Anruf, ein Rumäne* den wir kennen erzählte uns von einem Hund, der schon 2-3 Tage auf der selben Stelle liegen würde, ohne sich zu bewegen. Und das bei grausigem Wetter, Eisregen, Wind & Schnee, er würde nur daliegen.

 

Natürlich machte sich Iulian gleich mit zwei unserer Freiwilligen, die gerade vor Ort waren, auf den Weg, um nach dem armen Kerl zu sehen. Und sie fanden ihn...

Er lag einfach nur da, jemand hatte ihm zumindest ein paar Essensreste hingeworfen, die interessierten ihn aber nicht wirklich. Als Iulian sich ihm näherte schaute er ihm sehnsüchtig entgegen, als würde er schon auf ihn warten, ließ sich sofort anfassen und genoss die ersten Streicheleinheiten sichtlich.

 

Wir hoben ihn vorsichtig hoch und legten ihn auf die Rückbank, wo er sich erschöpft an uns kuschelte und fuhren mit ihm zurück in unsere Station, wo wir zufällig gerade einen Tierarzt vor Ort hatten. Dieser untersuchte ihn kurz, testete seine Reflexe und schickten uns dann zum Röntgen mit ihm. Also wieder eine lange Autofahrt, zum Röntgenlabor, wo wir dann Gewissheit bekamen. Seine Wirbelsäule ist gebrochen (Details s.u.)... Den armen Kerl hat es wirklich ordentlich erwischt. :-(

 

Zurück in der Station konnte er sich endlich mal ein wenig entspannen, wir reinigten ihn mal ein wenig und befreiten ihn auch von lästigen Gästen, die er sich eingefangen hatte. Doch er wollte nicht fressen, war zu schwach, wollte nur gestreichelt werden und schlafen. Wir gaben ihm Infusionen, ließen ihn sich ausruhen und glücklicherweise meldete sich dann auch sein Appetit wieder, wir weinten fast vor Freude, als wir ihn das erste Mal fressen sahen. :-)

 

Mittlerweile hat er sich ganz gut erholt, zumindest frisst er wieder sehr gerne, typisch Labi eben... ;-)

Selbstständig laufen kann er natürlich (noch??) nicht, doch Iulian hat ihm einen eigenen Rolli gebastelt und er genießt es offensichtlich sehr wieder mobil zu sein und damit herumzudüsen.

 

Leider kann er nicht selbstständig Urin und Kot absetzen, braucht einen Katheter, der natürlich in regelmäßigen Abständen gewechselt werden muss. Das alles nimmt er aber sehr gelassen, ist einfach nur glücklich wenn er gestreichelt wird oder einfach nur jemand bei ihm ist, und natürlich, wenn er mit seinem Rolli unterwegs sein kann.

 

Er ist wirklich ein wunderbarer und lieber Hund, so dankbar und geduldig, und ein echter Kämpfer. Wir wissen nicht, in wie weit er sich erholen wird. Die Prognosen der Tierärzte sind leider nicht sehr positiv, doch immer wieder überraschen uns manche Tiere, wir werden auf alle Fälle alles in unserer Macht stehende für ihn tun.

 

Was wir wissen ist, dass er gerne ein eigenes liebevolles Zuhause hätte. Oder auch eine tolle Pflegestelle, wo man Zeit für ihn hat und vielleicht auch die eine oder andere physiotherapeutische Behandlung mit ihm machen könnte!? Das würde sich dieser tolle Bub wirklich wünschen und hätte es sich nach all diesen Strapazen wirklich mehr als verdient.

 

 

*Nur als kleinen Exkurs zur Realität in Rumänien: Der Mann, der Cyril gefunden hat, hatte uns schon vorher manchmal über verletzte Hunde informiert, die er gesehen hatte. Das ist allerdings auch das Einzige, was er bereit ist zu tun. Das letzte Mal, als er uns anrief, erzählte er von einem verletzten Hund der schon viel Blut verloren hätte und ziemlich schwer verletzt sei. Iulian bat ihn, ihn ins Auto zu packen und sofort zum nächsten Tierarzt zu fahren, natürlich auf unsere Kosten. Das wollte der Mann aber partout nicht, er wollte sich nicht sein Auto schmutzig machen... Auch auf Iulians Angebot, dass wir ihm eine professionelle Reinigung seines Autos zahlen würden, ging er nicht ein, er meinte wir sollen den Hund selbst holen. Doch leider, als wir nach langer Fahrt endlich bei dem Hund ankamen, war es schon zu spät. Obwohl wir umgehend zum Tierarzt fuhren konnte dieser ihn nur noch erlösen. Er sagte uns, dass wir früher hätten kommen müssen, dann hätten wir ihm noch helfen können... :-(


Cyril, again, is one of those special candidates who show us every day how great dogs are. We got a call, a Romanian* we know told us about a dog that would be in the same place for 2-3 days without moving. And in grisly weather, freezing rain, wind & snow, he would just lie there.

 

Of course, Iulian set off with two of our volunteers who were in town to check on the poor guy. And they found him ...

He just lay there, someone had at least thrown him some leftovers, but he did not really care about. As Iulian approached him, he looked at him eagerly, as if he were already waiting for him, let himself be touched immediately and enjoyed the first pats visibly.

 

We picked him up carefully and put him on the back seat, where he snuggled exhausted at us and drove with him back to our station, where we just happened to have a veterinarian on site. He examined it briefly, tested his reflexes and then sent us to X-ray with him. So again a long drive to the X-ray lab, where we then got certainty. His spine is broken (details see below) ... The poor guy has  really suffered some pretty rough times :-(

 

Back in the station, he could finally relax a bit, we cleaned him a little and also freed him from  his annoying guests, which he had captured. But he did not want to eat, was too weak, just wanted to be petted and to sleep. We gave him an infusion, let him rest, and luckily his appetite returned, we almost cried with joy when we first saw him eat. :-)

 

Meanwhile, he has recovered quite well, at least he likes to eat again, typically Labi ... ;-)

Of course, he can not run independently (yet ??), but Iulian has made his own wheelchair and he obviously enjoys it very much to be mobile again and to romp around with it.

 

Unfortunately, he can not settle urine and feces by hisself, needs a catheter, which must of course be changed at regular intervals. All this he takes very calmly, is just happy when he is being petted or just someone is with him, and of course, if he can run around with his wheelchair.

 

He is truly a wonderful and dear dog, so grateful and patient, and a true fighter. We do not know how far he will recover. The forecasts of the veterinarians are unfortunately not very positive, but again and again some animals surprise us, we will definitely do everything in our power for him.

 

What we know is that he would like to have his own loving home. Or a great foster home, where you have time for him and maybe one or the other physiotherapeutic treatment could be made with him?  That this great boy would really wish for and also would have really earned it, after all this hardships.

 

 

* Just as a little digression to reality in Romania: The man who found Cyril had previously informed us sometimes about injured dogs that he had seen. But that's the only thing he's willing to do. The last time he called us, he told us about an injured dog who had already lost a lot of blood and was injured rather badly. Iulian asked him to pack him in the car and drive immediately to the nearest vet, of course at our expense. But the man did not want that, he did not want to dirty his car ... Also on Iulians offer that we would pay him a professional cleaning of his car, he did not agree, he said we should get the dog ourself. Unfortunately, when we finally arrived at the dog after a long journey, it was already too late. Although we drove immediately to the vet this could only redeem him. He told us that we should have come earlier, then we could have helped him ... :-(

Wie Cyril gefunden wurde...          /          How Cyril was found...

medizinische Infos...          /          medical informations...

Übersetzung Röntgenbefund:

Fraktur der Wirbelsäulenebene T 12-T 13 mit großer kranio-ventraler Verschiebung und Absetzung des Markraums auf dieser Ebene. Modifizierte Details des Abdomenserums - niedrige Peritonealflüssigkeit / externe Artefakte.

___________________________________________

 

Translation X-ray-result:

Fracture at spine level T 12-T 13 with major cranio-ventral displacement and discontinuation of the medullary channel at this level. Modified abdominal serum details - low peritoneal fluid / external artifacts. 

Sie wollen helfen? Mit einer ...

Sie wollen dieses Tier adoptieren? Dann füllen Sie bitte dieses Formular aus.

Mit einer Patenschaft helfen Sie, damit wir die Tiere versorgen können.

Hier finden Sie einen Überblick, wie auch Sie uns helfen können.


Oder schauen Sie in unserem virtuellen Spendenshop vorbei: