Ozzi, der süße kleine Kerl, ist ein lieber, lustiger und verspielter Bub!

 

Er hatte bisher wenig Glück! Er musste gegen Demodex behandelt werden und hat außerdem noch eine beidseitige Patella-Luxation (Kniegelenksverletzung).

 

Wir haben dazu die Meinung eines deutschen Tierarztes eingeholt und dieser meint, dass Ozzi auf keinen Fall eine schwere Patellaluxation hat (das bedeutet keinesfalls Grad 3 oder 4). Er kann sich gut vorstellen, wenn Ozzi erst mal Muskeln aufgebaut hat, dass er auch ohne eine OP leben kann. Man muß es einfach beobachten, laut ihm ist es aber nicht unbedingt nötig ihn operieren zu lassen.

 

Er hat uns den Tipp gegeben Ozzi mit Juniorfutter für großwüchsige Hunde zu füttern, auch wenn er schon älter ist. Das verlangsamt das Wachstum und würde ihm wohl gut tun. Er erreicht trotzdem seine normale Größe, nur eben einfach nur langsamer.

 

Für Ozzi wären sogar sportliche Aktivitäten wie Fahrrad fahren, Schwimmen, Laufen, etc. kein Problem – im Gegenteil sogar sehr gut!

 

Nur Agility & Co. wird natürlich schwierig und sollte unterlassen werden.

 

Ozzi sucht einen ruhigen Einzelplatz, denn Veränderungen, Hektik, Stress, Lärm und Gewusel tun ihm nicht gut! Die Demodikose bricht bei Stresssituationen wieder aus.

 

Er ist eben ein ganz sensibler Hund! Aber wirklich ein ganz bezaubernder, der sich so sehr über ein eigenes Zuhause freuen würde!

 

 

Hier eine Einschätzung einer unserer Freiwilligen:

Vielen Dank, liebe Nadja!

 

Ozzi ist ein wunderschöner Hund. Er ist nicht nur äußerlich mit seinem seiden-schwarzen Fell eine Schönheit, sondern hat auch einen bezaubernden Charakter. Als ich ihn kennen gelernt habe war er noch etwas schüchtern und zurückhaltend. Das hat sich aber schnell gelegt als er mich nach ein paar Tagen besser kennen gelernt hatte. Da ist er richtig aufgetaut. Er liebt es gestreichelt zu werden und wird dann ganz ruhig. Man merkt förmlich, wie er jede einzelne Berührung genießt. Ozzi ist sowohl zu Menschen, als auch zu anderen Hunden sehr nett.

 

Kennt man erstmal den wahren Ozzi, dann merkt man dass es ein sehr verspielter junger Hund ist. Am liebsten blödelt er mit den Menschen oder seinen Hundefreunden rum. Dass es sehr sportlich ist, sieht man allein schon an seiner sportlich-schlanken Figur. Deshalb ist er auch für Menschen geeignet, die sich gerne bewegen.

 

Ich denke, dass Ozzi schon so lange im Tierheim sitzt, weil viele Menschen Angst davor haben, dass die Demodikose in Stresssituationen wieder ausbricht. Wenn man Ozzi aber das gibt, was er braucht, nämlich ein geregeltes Leben und eine klare Führung - und das braucht JEDER Hund, egal ob ein Demodikose-Risiko besteht oder nicht! - dann ist doch das Risiko für einen Ausbruch recht gering oder nicht?

 

Wer gibt diesem Hund eine Chance zu beweisen was für ein toller und liebenswerter Hund er ist? Er hat es mehr als verdient!

 

Update März 2018:

Ozzi, einfach nur ein Traum in schwarz. Obwohl seine Schnauze langsam weißer wird. :-)

 

Er ist wirklich ein lieber Kerl. Zu Beginn ist er eher vorsichtig, muss erst ein wenig Vertrauen fassen, was er mit Geduld, Leckerlis und Zuwendung aber auch schnell tut.

Am ersten Tag lief er noch vor mir davon, am dritten kuschelte er schon mit mir auf dem Bett. ;-)

 

Ozzi muss erst Vertrauen fassen zu neuen Menschen. Er ist ein lieber und gelehriger Hund, allerdings braucht er dringend SEINE Bezugsperson, der er vertrauen und auf die er sich verlassen kann.

Er ist kein aufdringlicher Hund, eher zurückhaltend und ruhig. Er freut sich aber, wenn Action ist und wenn er laufen und spielen kann, egal ob mit Hund oder Mensch.

 

Aber er hat auch noch seine „Macken“, beispielsweise wenn man ihm die Ohren ausputzen will und es dauert ihm zu lange oder ist ihm zu intensiv, dann zeigt er schon mal Zähne und kann zur Abwehr auch mal schnappen. Aber das ist nicht böse gemeint, er will dann nur in Ruhe gelassen werden bzw. hat (noch) nicht genug Vertrauen zu Menschen gefasst. Am Abend, im Bett, genoss er seine Ohrmassagen, er liebt es überhaupt massiert und mit T-Touch behandelt zu werden.

 

Ich kann ihn mir perfekt in einer aktiven Familie vorstellen, ruhig mit einem lieben Hundekumpel, auch gerne mit ruhigen Kindern die über den Umgang mit Hunden Bescheid wissen.

Er hat noch Power, würde gerne neue Dinge erleben und ordentlich ausgelastet werden, nachdem er mal in Ruhe angekommen ist und Vertrauen gefasst hat. Die Zeit muss man ihm geben, und ihm mit Liebe und Geduld dabei helfen Vertrauen zu fassen und die neuen Regeln in seinem eigenen Zuhause lernen. Doch er ist wirklich ein kleiner Rohdiamant, der nur „geschliffen“ bzw. geschätzt werden muss. Und noch eine kleine Info zum Schluss, Ozzi kann Türen öffnen… Und zwar in Windeseile… :-)

 

Zu seiner Gesundheit, bei ihm wurde ja anfangs eine Patellaluxation festgestellt, davon merkt man ihm grundsätzlich nichts an. Durch das Laufen und Spielen mit anderen Hunden hat er Muskeln aufgebaut, die alles gut zusammenhalten.

Nur, wenn er zu wild rennt, dann rutscht ihm die Kniescheibe raus, aber bei der nächsten Bewegung springt sie wieder rein.


 Ozzi, this sweet little guy, is a dear, funny and playful boy!

 

He had little luck! He had to be treated for demodex and has also a bilateral patella luxation (knee joint injury).

 

We have asked a german veterinarian for his opinion and he meant that Ozzi doesn't have a severe dislocation of the patella (which means not grade 3 or 4). He can imagine if Ozzi only has time to build muscles, that he can live without a surgery. We must observe it simply, but according to him it's not absolutely necessary to operate him.

 

He has given us the hint to feed Ozzi with Junior food for large breeds, even when he's no puppy anymore. This slows the growing and would do him well. He nevertheless reaches his normal size, simply just slower.

 

For Ozzi even sportive activities like biking, swimming, running, etc. are no problem - on the contrary even very good for him!

Only Agility & Co. is of course difficult and should be avoided.

 

Ozzi's looking for a quiet single home, since changes, hectic, stress, noise and bustling doing no good to him! The Demodikose breaks out under stress again.

 

He's just a very sensitive dog! But really a very charming one, which would be do happy with an own home!

 

 

This is an assesment of one of our volunteers:

Thank you, dear Nadja!

 

Ozzi is a beautiful dog. He's not only externally beautiful, with his silky-black fur, but also has a charming character. When I met him, he ws a bit shy and reserved. But this has quickly set as he had learned to know me a few better. He has thawed properly. He loves to be petted and is quite calm then. You can really notice how much he can enjoys every single touch! Ozzi is very nice to both, people and other dogs.

 

When you first get to know the "true" Ozzi, you realizethat he's a very playful young dog. he likes to fools around with the people or his dog friends. That he's very sportive, you can already see at his athletic, sleek figure. Therefor he's also suitable for people who likes to move.

 

I think Ozzi is so lon living here in the shelter, becaude many peopla are afraid of the Demodicosis erupts again in stress situations. But if Ozzi gets what he needs, a regular life and a clear lead (and EVERY dog needs that, whether Demodicosis-risk or not!) the risk of anew outbreak is very low, or not?

 

Who gives this dog a chance to prove what a great and lovable dog he is? He has more than deserved it!

 

Update March 2018:

Ozzi, just a dream in black. Although his muzzle is getting whiter. :-)

 

He is really a nice guy. At the beginning he is rather cautious, he has to gain a little confidence first, which he does fast, with patience, treats and affection.

On the first day he ran away from me, on the third he already cuddled with me on the bed. ;-)

 

Ozzi must gain confidence first with new people. He is a dear and docile dog, but he desperately needs HIS caregiver, whom he can trust and rely on.

He is not an obtrusive dog, rather reserved and quiet. But he is happy when there's action and when he can run and play, whether with a dog or a human.

 

But he also has his "quirks", e.g. if you want to clean his ears and it takes him too long or is too intense, then he shows his teeth and can even snap defensively. But he means no harm, he just want to be left alone or has not (yet) enough trust in you. In the evening, in bed, he enjoyed his ear massages, he loves to be massaged and treted with T-Touch.

 

I can imagine him perfectly in an active family, also with a nice dog buddy and also with quiet children, who know about the handling of dogs.

He still has power, would like to experience new things and be properly utilized, after he has settled in patience and could build some trust. You have to give him this time, and help him with love and patience to gain confidence and learn the new rules in his own home. But he is really a small rough diamond, which only needs to be "honed" and appreciated. 

And one little info at the end, Ozzi is able to open doors... In no time... :-)

 

About his health, first he was diagnosed with a Patella luxation, but you don't see much of it. By walking and playing with other dogs he has built muscles, that holds everything together well.

Only if he runs too wild, then his kneecap slips out, but on the next move she jums in again.