Liebe Grüße von Lady Dy! :-)

Greta & Melku schicken liebe Grüße! :-)

Das Traum-Gespann heißt jetzt Malika & Pepe und fand seine Menschen über die Glücksnäschen Stuttgart e.V. :-) Pepe ist der kleine braune Schlupf ;-)

Schöne Grüße von Elara! :-)

Vor 7 Monaten und 2 Tagen haben Sie mir Elly gebracht und es war die beste Entscheidung meines Lebens,diesen Hund zu nehmen. 

 

Sie ist so lieb und brav, macht - ohne dass ich sie groß erziehen muss - alles richtig und ich freue mich jeden Tag über sie. Man merkt, dass sie immer mehr aufblüht, und auch das Kortison konnte von 20 mgr auf 1,25 mgr reduziert werden. Nachdem wir anfangs dreimal pro Woche beim Tierarzt waren, sah ihn Elly seit Monaten nur wegen des Impfens. 

 

Viel Erfolg für Ihre Tierschutzarbeit- ich verfolge es per Facebook immer mit- gerade Zefira hatte ich sofort ins Herz geschlossen-nur leider  war sie zum Heben zu schwer für mich.

 

Ganz liebe Grüße und machen Sie weiter so, Gisela

Mattei lässt lieb grüßen! :-)

Schöne Grüße von Laurie! :-)

Liebe Frau Wimmer,

Laurie hat sich hervorragend und superschnell eingewöhnt. Sie hatte keinerlei fremdeln und hat sofort ihre Plätzchen eingenommen.

Letzte Woche waren wir sicherheitshalber bei meiner Tierärztin. Sie war auch begeistert von Laurie und von ihrem zum Glück guten Gesundheitszustand und hat die Tierschutzorganisation sehr gelobt.

Laurie hat auch etwas zugenommen und sie hat sich zu einer kleinen selbstbewussten jungen Dame entwickelt.

Eine Hundetrainerin, die nach dem Martin Rütter Prinzip geht, war auch schon bei uns und hat uns Einiges gesagt und ab kommenden Sonntag gehen wir mit Laurie zur Welpenschule da bin ich schon gespannt.

So, liebe Frau Wimmer, das war erst einmal eine Kurzfassung von unserem neuen Leben mit Laurie. 

Bitte bleiben Sie gesund und seien Sie ganz herzlich und dankbar gegrüßt,

Ihre Barbara K.

Panda lässt lieb grüßen! :-)

Schöne Grüße von Lucky, Sikari, Nike & Frousfrous! :-)

Arra schickt liebe Grüße! :-)

Hallo!!!

Ich wollte natürlich schon längst berichtet haben, wie es mit der kleinen "Gurke" läuft.

Das es einfach wird, habe ich ja nicht erwartet, aber es ist doch um einiges schwerer...

Zum Glück bin ich momentan krank geschrieben und kann sie erstmal hier an das Nötigste gewöhnen.

Sie ist vergleichbar mit einem Labor-Beagle würde ich sagen. Sie kennt wirklich nichts und hat vor allem Angst.

Die erste Hürde -die Katzen- haben wir aber schon super gemeistert. Ich musste allerdings die Wohnung mit Kleintierzäunen teilen,

da Arra meine Katze tatsächlich gejagt hat und diese sich kaum noch durch die Wohnung getraut hat. Mein schlechtes Gewissen war riesig!

Aber mit viel Übung und noch mehr Leckerlies haben sich die beiden arrangiert und wir liegen manchmal schon gemeinsam auf dem Sofa.

Mit dem Kater gab es überhaupt keine Probleme, im Gegenteil, Arra freut sich inzwischen riesig über ihn. (Das ist der Hellgraue.)

Die Methode mit dem Zaun kann ich sehr empfehlen, auch Arra hat sich dadurch deutlich entspannter gezeigt in ihrem Bereich.

Sie konnte dadurch auch mal zur Ruhe kommen, davor ist sie mir auf Tritt und Schritt hektisch gefolgt, was eigentlich total anstrengend für sie war.

Mit der Stubenreinheit, bis auf 3 Ausnahmen, läuft es auch gut.

Sie freut sich auch, wenn es nach Draußen geht, aber oft kommen wir nicht weit.

Sobald etwas Unvorhergesehenes geschieht, ist die Freude verflogen. 

Sie ist ein echter Sturkopf und läuft dann auch oft nicht weiter. Jegliche "Zwangsmaßnahmen" nimmt sie einem sehr übel. 

Also sowas wie ein wenig an der Leine ziehen, natürlich nichts brutales! Wenn es in Richtung Wohnung geht, dann kann sie aber ordentlich flitzen. ;) 

Sie läuft grundsätzlich sehr gut an der Leine. Sie mag sonniges Wetter, Regen ist doof und Dunkelheit auch. Verständlich.

Ich wohne hier wirklich in einer sehr ruhigen Gegend, in der Stadt wäre sie verloren!

Inzwischen lässt sie sich etwas besser motivieren und schnuppert die Umgebung ab. Die ersten Begegnungen mit anderen Hunden haben ihr gar nicht gefallen.

Aber ich nutze jede Gelegenheit mit freundlichen Hunden, wir haben gestern einen kleinen Malteser Rüden kennengelernt, ich denke, das könnte was werden mit den beiden. :)

Neulich musste ich dann wirklich endlich mal Staub saugen. Freude hatte ich nicht erwartet. Ich habe fast 3 Tage gebraucht, um sie wieder aufzubauen, mit Bachblüten, Massagen -die liebt sie-, Entspannungsmusik für Hunde und viel Liebe. Nun putze ich mit Handfeger und Fusselrolle, wozu ich erstmal leise Staubsaugergeräusche auf youtube laufen lasse. 

Auto fahren: geht überhaupt nicht. Das üben wir aktuell intensiv. 

Man bekommt ja von allen Seiten kluge Ratschläge, aber sowas wie Schocktherapie wäre das Schlimmste, was ich ihr antun könnte.

Kleine Schritte sind hier angebracht, sonst ist das Vertrauen ganz schnell wieder gebrochen.

Deshalb habe ich es auch noch nicht gewagt, sie in eine Tierarztpraxis zu fahren. Das wäre eine halbe Stunde mit dem Auto dorthin und würde sie noch mehr traumatisieren. Natürlich würde ich sie aber auch sehr gerne schnellstmöglich wegen ihrer Pfote untersuchen lassen. Und wissen, ob sie vielleicht Schmerzen hat.

Ich habe zumindest eine Magnetfeldtherapie Matte gekauft, was ihr auch gefällt.

Eine Freundin von mir ist Tierärztin, sie hat uns neulich besucht. Sie vermutet ein Trauma auf die Nerven, was ich mir gut vorstellen kann, denn das sie früher geschlagen und getreten wurde, ist mehr als offensichtlich. Ich habe einmal nur meinen Fuß angehoben, da hat sie geschrien und war völlig fertig. 

Auf lange Gegenstände, Stangen etc. und Zeitungen reagiert sie ähnlich. Furchtbar. :(

Auf Besuch reagiert sie sehr unterschiedlich, Frauen werden definitiv bevorzugt. Sehr positiv reagiert sie auf Kinder.

Aber wenn meine Freundin Franka kommt, dann ist die Freude riesig! Ich glaube, dass Arra sich irgendwie doch ein wenig an uns erinnern kann.

Ich bin natürlich ihr Lieblingsmensch, ein absolutes Muttikind, obwohl sie mich auch oft noch sehr misstrauisch beäugt. Aber kuscheln findet sie super.

Manchmal liege ich mit ihr auf dem Teppich, dann ist sie total entspannt, lässt sich genüsslich durchkrabbeln und ich denke: Oh Gott, ich hab dich so lieb!

Glücklicherweise bleibt sie ohne Probleme allein zu Hause. Ich muss ja doch hin und wieder kurz weg und an mitnehmen ist ja leider nicht zu denken.

Einmal musste ich etwas länger weg, da kam ein Babysitter.

Seit ein paar Tagen macht sie nun auch langsam kleine Spielversuche, wobei sie sooo niedlich ist! :)

Ich würde behaupten, dass sie sich hier grundsätzlich wohl fühlt. Auch wenn sie NOCH nicht im Bett schlafen darf, dazu muss das mit der Katzendame noch besser laufen. Aber sie zeigt sich mit ihren 3 Schlafplätzen neben dem Bett erstmal zufrieden. Sie ist ja sehr genügsam, aber ich möchte natürlich auf ein halbwegs normales Hundeleben hinaus arbeiten, auch außerhalb der Wohnung. Natürlich braucht das viel Zeit.

Irgendwann muss ich ja aber auch wieder arbeiten, um die kleine Familie zu ernähren.

Auf jeden Fall war es das Beste, sie erst nach dem Urlaub zu nehmen, ich hätte sie so gar nicht in Pflege geben können.

Ich gebe zu, dass ich schon den ein oder anderen Tiefpunkt und Zweifel hatte, sie stellt alles auf den Kopf und schränkt mein Leben auch stark ein, dabei hatte ich kürzlich doch beschlossen, auch mal an mich zu denken.

Aber dann schaue ich sie an, durch ihre großen Augen in ihre kleine verletzte Seele und kann ihre schrecklichen Erlebnisse nur erahnen.

Und dann sage ich ihr, dass ich sie unendlich lieb habe und verspreche ihr, dass ich immer auf sie aufpasse und ihr nichts mehr passieren kann.

Wir schaffen das, weil wir uns sehr ähnlich sind, wir Sensibelchen.

Sie ist ja noch nicht lange hier und es gibt schon einige Fortschritte. Sie ist ganz schön niedlich, manchmal könnte ich sie auffressen, meine kleine Gurke!

Liebe Grüße von Arra - Arrie - Gurke, Feeli, Örkel und Nadine

Schöne Grüße von Bojo! :-)

Hallo!

unser neuer Sohn ist ganz entzückend ;-)

Den ganzen Nachmittag und Abend ist er nur herumgerannt, hat gespielt und geschmust - wie Sie schon sagten, er ist sehr anhänglich.

Die ganze Wohnung ist schon „seins“…. - er hat dann auch die Nacht schön brav geschlafen; war zwar beim Zubettgehen mal auf dem Bett, hat sich dann aber in ein Körbchen gekuschelt, dass gegenüber dem Bett auf einer Kommode steht. Da lag er heute morgen noch…

Heute ist er nicht mehr so aufgedreht wie gestern, verfolgt mich aber - wenn er nicht ganz fest schläft - überall hin. 

Unsere Großen sind noch etwas skeptisch, aber das wird sich geben. Unser Ältester, Tashi, hat heute schon mit ihm zusammen gefressen.

Der neue Name ist jetzt Jigme - das ist tibetisch und bedeutet: „ohne Angst“ - wir finden, das passt sehr gut zu ihm.

Wir sind sehr glücklich, dass er jetzt bei uns leben darf und danken Ihnen nochmals für’s Bringen und sagen Sie bitte auch von uns nach Rumänien ganz liebe Grüße und wie froh wir sind, dass die Leute dort den Kleinen „so gut hinbekommen“ haben!!

Bis bald, mit neuen Fotos.

LG aus Köln, Petra 

Grüße von Leandra! :-)

Schöne Grüße von Patrocle! :-)

Pitica, jetzt Zorro, lässt lieb grüßen! :-)

Zorro geht es schon viel besser:)

Bei ihr wurde der Virus Ehrlichiose im Blut nachgewiesen! Die Ärzte waren ganz erstaunt und veranlassten nochmals einen Test, da diese Krankheit eigentlich in südlichen länder vorkommt. Jedoch auch dieser Test bestätigte dies. Jetzt muss sie über längere Zeit Antibiotika einnehmen. Zudem hat sie eine zu grosse Herzklappe wodurch der Kreislauf leidet! Also Pension geniessen und nicht überanstrengen.

Aber sie blüht auf, isst ordentlich hat ein schönes glänzendes Fell bekommen und geniesst es in vollen Zügen. Sie ist so eine liebe und anhänglich:) Genau wie Boby.

Neues von Siegfried! :-)

Siegfried hat sich inzwischen gut eingelebt und ist schon ganz schön gewachsen. Den Welpenflaum hat er mittlerweile größtenteils gegen richtiges Fell eingetauscht. Überhaupt macht er jeden Tag Fortschritte, kann aber auch noch eine ganz schöne Handvoll sein, wenn er richtig aufgeregt ist. Daheim bringt er einfach eine tolle Energie und viel Freude ins Haus ... und bei mir im Büro wickelt er alle um die Pfote, auch Leute, die sonst eigentlich gar keine Hunde mögen. Bei Miriam im Büro hat er sogar schon einen eigenen Ausweis bekommen, auch wenn er natürlich für die Ausbildung zum Therapiehund noch zu jung ist und wir jetzt erst einmal den Grundkurs mit ihm machen. Letzte Woche durfte er auf die ersten Bergausflüge mit und hat das super gemeistert. Die Gondelbahn ist ihm zwar noch nicht so geheuer, aber das Laufen und das Spielen am Bergsee fand er toll. Wir sind echt glücklich mit dem Kleinen!

Ganz liebe Grüsse aus der Schweiz - auch an Grig und das ganze HAR-Team!

Claudia

Schöne Grüße von Aimee! :-)

Hallo Gerlinde,

schöne Herbstgrüße von unserer Schmusekatze Aimee. Sie will nicht fotografiert werden, immer wenn die Kamera bereit ist, dreht sie den Kopf weg, aber auf meinem Schoß klappt das.

Liebe Grüße, Ingrid

Chitzu, jetzt Charlie, schickt Grüße! :-)

Charlie, bei uns Chitzu, mit seiner neuen Familie in Kanada. Hier sind Cyndi und ihre zwei Söhne mit dem anderen Hund Hubby und Charlie zuhause!

Kitz lässt lieb grüßen! :-)

Auch Kitz ist nach Kanada gezogen, hier mit ihrer neuen Familie, Pam & Brian.

Eddi sendet liebe Grüße! :-)

Hallo Frau Wimmer, wir waren mal wieder auf Reisen mit Eddie. Diesmal die sächsische Schweiz und Thüringen. Ich bin immer wieder erstaunt, wie toll er alles mitmacht. Er hat nochmal eine Entwicklung nach vorn gemacht. Er sucht mittlerweile von selbst unsere Nähe zum Schmusen. Er fordert es sich richtig ein. Da geht uns natürlich das Herz auf. 

LG Mandy

Desiree schickt Grüße! :-)

Die kleine Desiree heißt jetzt Ivy und macht sich doll. Liebe Grüße

Avery lässt grüßen! :-)

Schöne Grüße von Luna! :-)

Zufriedene Grüße von Magic! :-)

Magic mit ihren Freunden Gea (aus Vera/Spanien) und Runa (aus Burgos/Spanien).

Liebe Grüße von Nikola, jetzt Lilli! :-)

Hallo liebes HAR-Team!

Seit 14 Monaten bin ich nun bei meiner neuen Familie. Mir geht es sehr gut, werde über alles geliebt.

Frauchen und ich verfolgen ganz aufmerksam die Tätigkeiten von euch.

Herzliche Grüße von der kleinen Madame Lilliput (früher Nikola)

Schöne Grüße von Fifi! :-)

Arfin lässt lieb grüßen! :-)

Glückliche Grüße von Bonita aus der Schweiz! :-)

Aimee und Benni schicken Grüße! :-)