Der arme Jasper wurde in sehr schlechtem Zustand gefunden.

 

Er war völlig entkräftet und hatte Herzwürmer - wie so viele unserer Schützlinge. Er wurde intensiv behandelt und hat sich gut erholt. Er ist nun wieder vollkommen gesund.

 

Jasper ist ein freundlicher Hund, der gerne mit Welpen spielt und sich sowohl mit anderen Hunden und als auch mit Menschen bestens versteht.

 

Wenn er jetzt noch ein schönes Zuhause finden würde, wäre seine kleine Welt völlig in Ordnung!

 

Update vom 24.08.2019:

Danke liebe Julia!

Jasper ist leider nach so vielen Jahren ein sehr zurückhaltender Hund geworden

Er hat auf jeden Fall Angst vor uns Menschen und wirkt sehr skeptisch. Er nimmt auch Leckerlis aus der Hand und ist neugierig!  Ich denke aber, dass er bei den richtigen Menschen ziemlich schnell auftauen würde.

 

Update vom 21.04.2021:
Danke liebe Julia!
Jasper hat mich dieses mal zutiefst berührt und überrascht. Ich habe eine Woche lang täglich seinen Zwinger gereinigt und die Hunde hinten rausgelassen und anfangs war er noch etwas skeptisch. Er ist dann auch ein kleiner Grummelbär, was kurzzeitig sicherlich auf manchen Menschen angsteinflösend wirken kann, aber nach ein paar Stunden und Leckerlies später, hat er sich genüßlich von mir kraulen lassen. Ich denke er wurde mal geschlagen, denn wenn man zu schnell über seinen Kopf fährt, blinzelt er ganz schnell mit den Augen und duckt sich weg. Das würde eben auch seine anfängliche Unsicherheit erklären. Er ist wirklich ein großer Bär, der in der Hüfte sicherlich inzwischen auch Arthrose hat. Er hat einen staksigen Gang und sollte in seinem Zuhause definitiv an Gewicht verlieren und eventuell auch auf Schmerzmittel eingestellt werden. Er galoppiert aber auch noch, wenn er sich freut und ist einfach aufgrund Übergewicht und mangelnder Bewegung eingerostet. Ich denke Jasper könnte wirklich ein sehr entspannter Begleiter werden. Ich würde ihn tendenziell eher als Einzelhund sehen, er ist schon eher etwas dominanter mit seinen Mädels im Zwinger. Nicht zu verwechseln mit unverträglich, das ist er sicher nicht! Man merkt, dass ihm der jahrelange Tierheimalltag schon belastet hat und umso mehr würde ich mich freuen, wenn er noch ein Zuhause finden würde! Es sollten schon erfahrene Menschen sein, denn wenn man ihn bedrängt oder etwas von ihm will, was er nicht mag ist er nicht defensiv. Ich denke aber mit Zeit, Geduld und dem dann entstehenden Vertrauen, wird er ein großer Schmusebär werden, der einen mit Liebe überschüttet.


Poor Jasper was found in very bad condition.

 

He was completely exhausted and had heartworms - like so many of our fosterlings. He was treated intensively and has recovered well. He is now fully healthy again.

 

Jasper is a friendly dog, who loves to play with puppies and gets along very well with other dogs and people.

 

If he would now finally find a new home, his little world would be perfectly fine!

 

Update from 24.08.2019:

Thank you dear Julia!

Jasper has unfortunately become a very reserved dog after so many years.

In any case he is afraid of us humans and seems very skeptical. He also takes goodies out of the hand and is curious!  But I think he would defrost pretty quickly with the right people.

 

Update from 21.04.2021:
Thank you dear Julia!
Jasper has touched me deeply and surprised me this time. I cleaned his kennel every day for a week and let the dogs out the back and at first he was still a little skeptical. He is then also a little grumpy bear, which can certainly be scary for some people for a short time, but after a few hours and treats later, he let me cuddle him with pleasure. I think he was beaten once, because if you go over his head too fast, he blinks his eyes really fast and ducks away. That would also explain his initial insecurity. He is really a big bear, who surely has arthrosis in his hips by now. He has a spindly gait and should definitely lose weight in his home and possibly be put on pain medication as well. However, he still canters when he is happy and is just rusty due to being overweight and lack of exercise. I think Jasper could really become a very laid back companion. I would tend to see him as more of an only dog, he is already a bit more dominant with his girls in the kennel. Not to be confused with incompatible, he certainly is not! You can see that the years of shelter life has already burdened him and all the more I would be happy if he would still find a home! It should already be experienced people, because if you press him or want something from him, which he does not like he is not defensive. I think, however, with time, patience and the then developing trust, he will become a big cuddly bear who showers you with love.