Amanda war eine unglaublich liebe, verschmuste und in ihrer Art auch so witzige Samtpfote. Als sie ankam aus Rumänien war sie proper und gut genährt, wirkte gesund und munter, aber...FIP ist einfach schrecklich.... Bericht ihrer Adoptanten

 

Ganz weit draußen, jenseits des Regenbogens

Werde ich auf Euch warten,

Und wenn Ihr dann endlich kommt,

Werde ich mit geschlossenen Augen dasitzen,

Die Pfötchen eng aneinandergestellt,

Damit Ihr nicht merkt

Wie sehr ich auf Euch gewartet habe.

 

Zu klein, zu schwach, zu krank - Somnia hatte keine  Reserven und keine Kraft zum Leben.

 

Ich wünsch dir einen Regenbogen

der bleibt,

eine Brücke über die Höhen

und Tiefen der Zeit

leuchtend wie eine Idee

stark wie die Liebe.

 

 

Ihre Fahrkarte hatte sie schon im Samtpfötchen.

Dann schlug die Krankheit wieder zu und Iris  ging in ein anderes Zuhause.

 

Ein Hauch nur bleibt von ihr zurück,

in unseren Herzen ein großes Stück.

Sie wird jetzt immer bei euch sein.

vergesst  sie nie, sie war so klein.

Geht nun ein Wind an mildem Tag,

so denkt, es war ihr Flügelschlag....

Geh nach Haus zu all den Lieben,

sie warten auf dich, all da drüben...

 

Zipper hatte vier sehr glückliche Jahre und ging im gesegneten Alter von 13 Jahren zur Himmelstür.

 

Nun der Tag mich müd´ gemacht,

soll mein sehnliches Verlangen,

freundlich die gestirnte Nacht,

wie ein müdes Kind empfangen.

 

2016 durfte Flavia im Alter von ca. 10 Jahren in ihr neues  Zuhause reisen, in ein  schönes Leben mit ihrem eigenen weichen Körbchen, Wärme, streichelnden Händen und immer genügend Futter. Ein Schlaganfall riss sie nun  aus dem Leben und  ließ traurige Katzeneltern zurück.

 

Der Weg war zu steinig, der Berg war zu hoch,

die Kraft zu schwach und der Atem zu kurz,

da nahmen dich die Engel in die Arme und sprachen: “Komm heim!”