Scabby ist ein hübscher Hund mit toller Fellzeichnung.


Er wird sicherlich etwas größer werden. Seine Mama Sheeba ist ca. 60 cm groß. 

Da wir die Mama mit ihren Babys aus der Tötung geholt haben, wissen wir leider nichts über ihre Herkunft.


Haben Sie ein Körbchen für Scrabby frei? Dann melden Sie sich doch bitte, denn er sollte sein Leben nicht im Shelter verbringen.

 

Scabby ist gut verträglich mit Hunden und Welpen und Menschen, und ein fröhlicher, sehr lieber Junge, voller Energie und Lebensfreude!


Er hat von einer Erkrankung in der Welpenzeit ein leichtes Zittern der Hinterläufe zurück behalten - das stört den tollen Jungen allerdings gar nicht!

Update 23.06.2015 - von Melanie Magdeburg

Vielen Dank liebe Melanie!

 

Scabby ist ein gehandicapter, aber sehr cleverer Rüde, der ebenfalls sozial verträglich ist.

 

Er lässt sich lenken und hört auf, wenn man ihn anspricht. Mit Männern, die in die Anlage kommen, haben viele so ihre Problemchen. Scabby aber bellt nur und meldet an. Obwohl er in seinen Bewegungen eingeschränkt ist, kann er sehr gut damit umgehen. Treppen steigen, auf der Stufe umdrehen, macht er alles hervorragend.

 

Er ist smart und ein wirklich toller Hund!

 

Und Glück hat er gehabt: er gehörte zu den neun Fellnasen, die die Brand-Tragödie im Januar 2015 überlebten ... Sein Bruder Scarabel sowie 29 Welpen, Junghunde und Erwachsene verloren dabei ihr Leben...

Update März 2018:

Scabby ist ein wirklich wunderschöner Kerl! Und so ein lieber noch dazu. Er genießt Streicheleinheiten und Leckerlis, schmiegt sich (im wahrsten Sinne des Wortes umwerfend ;-) ) an einen und folgt einem treu überall hin.

 

Ihm ist das Leben in unserem Haus ein wenig zu stressig, die Welpen und kleinen Hunde nerven ihn, da kann es schon mal passieren, dass er etwas rüpelhafter zu ihnen ist.

Grundsätzlich ist er aber ein wirklich lieber und verträglicher Kerl, versteht sich auch gut mit anderen Hunden, solange sie ihn nicht nerven.

 

Er kann allerdings auch anders. Wenn er sich von den anderen Hunden in die Ecke gedrängt fühlt, dann knurrt er auch mal ordentlich oder schnappt hin, er weiß aber sofort, dass das nicht okay war und läuft automatisch in den Käfig in der Küche, „um bestraft zu werden“. Nein, er wird natürlich nicht „bestraft“, er erhält im Käfig eine Auszeit und genießt diese auch offensichtlich, es bietet ihm sicheren Rückzug.

 

Es gibt auch ein paar Leute hier, die er nicht mag. Oder besser gesagt, bei zwei unserer Mitarbeiterinnen (Liliana und Victorita) merkt er, dass sie „Angst“ vor ihm haben, da versucht er den Starken zu spielen, meist gemeinsam mit Teodora. Da schnappen die beiden auch mal hin, lassen sich aber sofort abrufen.

Auch Bogdan, einer unserer Fahrer, hat Scabby’s Unsicherheit schon zu spüren bekommen… Scabby hat sich geschreckt, als Bogdan plötzlich neben ihm stand, und hat nach seinem Schenkel geschnappt… Es war „nicht so schlimm“, aber er hat einen ordentlichen blauen Fleck.

 

Natürlich wollen wir das nicht verschweigen, wollen es aber auch nicht zu sehr überbewerten.

In einem eigenen Zuhause, mit Liebe, Regeln & Grenzen, wo ihm ein souveräner Halter Sicherheit gibt und ihm notfalls auch einen Rückzug ermöglicht, wird Scabby sicherlich aufblühen und zu einem ruhigen und souveränen Hund werden.

 

Er ist schon ein ruhigerer Kerl, braucht nicht die stundenlange tägliche Beschäftigung, eher die stundenlangen täglichen Streicheleinheiten. :-)


Scabby is a handsome dog with unique fur markings.


He will certainly get a bit bigger. His mum Sheeba is about 60 cm tall.

Since we got the mother and her puppies from the killing, we don't know anything about their origin.


Do you have a free basket for Scabby? Then please contact us, he sure shouldn't spend his life here in the shelter.


Scabby gets along well with other dogs and puppies and humans, and is a chearful, very dear boy, full of energy and zest for life!


He has retained a slight tremor of his behind legs from a disease in puppyhood - but this doesn't bother him anyway!

Update 23.06.2015 - by Melanie Magdeburg

Thank you, dear Melanie!

 

Scabby is a handicapped, but very clever dog, who is also social compatible.


He can be guided well and can be stopped by talking to him. With men that comes into the station, so many dogs have their issues. Scabby only barks and report newcomers. Although he is restricted in his movements, he can very well deal with it. Climb stairs, turn on the stairs, he does everything perfectly.


He is smart and a really great dog!


And he was lucky: he was one of the nice dogs who survived the fire tragedy in January 2015... His brother Scarabel as 29 puppies, young dogs and adults lost their lives...

Update March 2018:

Scabby is a really beautiful guy! And such a dear one. He enjoys petting and treats, nestles (in the truest sense of the word knocking over;-) ) to one and follows you loyal everywhere.

 

For him the life in the house is a bit too stressful, the puppies and small dogs annoy him, it can happen that he is a little more boorish to them.

Basically, he is a really nice and tolerable guy, goes along well with other dogs, as long as they don't annoy him.

 

But he can also be differently. When he feels cornered by the other dogs, he growls or smaps, but he immediately knows it was not okay and automatically goes into the cage in the kitchen "to be punished". No, of course he will not be "punished", he gets a break in the cage and obviously enjoys it, it offers him safe retreat.

 

There are also a few people here, that he doesn't like. Or rather, with two of our employees (Liliana and Victorita), he realizes that they are afraid of him, so he tries to play the strong one, mostly together with Teodora. The two also snap sometimes, but can be called back immidiately.

Also Bogdan, one of our drivers, has already felt Scabby's insecurity... Scabby was startled when Bogdan suddenly stood next to him and grabbed his thigh... It was "not that bad", but he had decent bruise.

 

Of course we do not want to conceal this, but we do not want to overestimate it either.

In an own home, with love, rules and bounderies, where a souvereign human gives him security and, if necessary retreat, Scabby will sertainly blossom and become a calm and confident dog.

 

He is already a more quiet guy, doesn't need the hours of daily activity, rather the hours of daily cuddling. :-)